Sonntag, 15. Januar 2017

Straßensymphonie - Rezension



Buchrezension
Straßensymphonie

Klappentext:

Seit dem Tod meines Vaters hatte sich alles verändert. Eine Bühne betreten und singen - das würde ich nie wieder können, dessen war ich mir sicher.
Doch dann kam er. Wirbelte alles durcheinander und brachte die Katze in mir zum Fauchen. Gestaltwandler hin oder her, für mich war er nur ein räudiger Straßenköter. Doch seine Band brauchte dringend eine neue Sängerin - und ich jemanden, der mir dabei half, die Musik wieder zu spüren.

***





In der Märchenadaption „Straßensymphonie“, geschrieben von Alexandra Fuchs, erschienen am 20. August 2016 beim Drachenmond-Verlag, geht es um die Gestaltwandlerin Kat, die sich in eine Katze verwandeln kann. Als sie auf Levi, den „räudigen Straßenköter“, und seine Band „Night Circus“ trifft, ändert sich ihr Leben schlagartig. Die Band hilft ihr, wieder zur Musik zu finden, doch anscheinend hat es irgendjemand auf sie abgesehen. Nachdem der Band ein alter Revolver der Jäger in die Hände fällt, versuchen sie herauszufinden, ob es immer noch Menschen gibt, die Gestaltwandler jagen.
Die Geschichte ist extrem spannend, da bis ganz zum Schluss nicht klar ist, wer es auf sie abgesehen hat und warum. Am Liebsten würde man das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Das Buch hat extrem coole und amüsante Kapitelüberschriften und ist sehr witzig geschrieben.
Die Liedtexte sind wunderschön, vor allem der Refrain von Straßensymphonie.
Die Gestaltung des Buches, sowohl von innen als auch von außen ist umwerfend. Das Cover passt perfekt zur Geschichte. Leider haben sich ein paar Fehler in die Geschichte eingeschlichen, die aber bestimmt bei der nächsten Ausgabe korrigiert werden.





Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen. Ich mag den lockeren Schreibstil der Autorin sehr und die Story ist vom Anfang bis zum Ende schlüssig und liest sich gut. Die Charaktere sind mir sehr sympathisch und ihr Handeln ist immer nachvollziehbar.

***

ISBN: 978-3-95991-179-5

Bewertung: 4 von 5 Liedern


und hier ist meine Challenge-Seite







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen